Krakau kann kommen

„Die Vorbereitungen sind jetzt richtig angelaufen“, sagt Christel Quiring von der Abteilung Jugend im Bistum Trier, die Mitglied im diözesanen Orgateam ist. Auf der neuen Homepage www.weltjugendtag-trier.de können sich ab sofort interessierte Jugendliche, Eltern oder Gruppenleiter über den Weltjugendtag, das Gastgeberland Polen, die verschiedenen Aktionen im Vorfeld und natürlich die Fahrt des Bistums informieren. „Wer dabei sein möchte und zwischen 16 und 30 ist, kann dieses Mal zwischen drei Modulen wählen“, erklärt Quiring. Das Bistum bietet dabei für diejenigen, die eine intensive Zeit mit anderen jungen Pilgern verbringen möchten, eine 15-tägige Busreise mit einem Vorprogramm in Neisse, den Tagen der Begegnung im Partnerbistum Oppeln (Oberschlesien) und dem Weltjugendtag in Krakau an. Modul eins findet vom 17. Juli bis 1. August statt. Modul zwei umfasst nur das Weltjugendtagsprogramm in Krakau vom 26. bis 1. August (jeweils mit Fahrtzeiten) und Modul drei ist für Gruppen gedacht, die ihre Anreise selbst organisieren und unterstützende Leistungen wünschen. Die Anmeldung wird laut Quiring voraussichtlich nach den Sommerferien 2015 online möglich sein.

Wer die Gastdiözese Oppeln und die Weltjugendtagsstadt Krakau bereits vorab kennenlernen und sich einen ersten Überblick verschaffen will, kann das während der „Kundschafterfahrt“ vom 3. bis 6 Juni 2015 tun. Besonders empfehlen könne sie die Fahrt Gruppenleitungen und Begleitpersonen, sagt Quiring, aber sie stehe auch interessierten Jugendlichen offen, die vorab Kontakte knüpfen wollen. „Es sind noch ein paar Plätze frei – man kann sich also noch anmelden. Den Flyer dazu gibt es auch auf unserer Homepage.“

Neben Kundschafterfahrt und Weltjugendtagsprogramm 2016 sind es besonders die Aktionen im Vorfeld, die für viele ehemalige WJT-Teilnehmer schon zur Institution geworden sind. So etwa das Begegnungswochenende in Kyllburg, das dieses Mal vom 4. bis 6. Dezember stattfindet. Neben einem Gottesdienst stehen dort verschiedene Workshops auf dem Programm. Außerdem veranstaltet die Euregio, eine Initiative der Jugendarbeit belgischer, französischer, luxemburgischer und deutscher Bistümer, vom 6. bis 8. November wieder eine theologische Fachtagung, zum Thema des Weltjugendtags. Auch viele Ehrenamtliche starten jetzt ihre Aktionen. So hat sich beispielsweise eine Gruppe mit einem Infostand und einem Quiz bei den Heilig-Rocktagen in Trier präsentiert und ihre Begeisterung für den Weltjugendtag weitergegeben.

Weitere Informationen gibt es beim Arbeitsbereich Jugendpastoral im Bistum Trier unter Tel.: 0651-7105-141, im Internet unter www.weltjugendtag-trier.de und auf  www.facebook.com/triergoesweltjugendtag.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen