„Zuhause haben wir nur deutsch gesprochen“

Pfarrer mit Vorfahren aus dem Hunsrück freut sich über Besuch von Trierer Pilgern

clip image00131

Pater Aloisio Weber (li.) und Weihbischof Jörg Michael Peters feierten mit der Trierer Pilgergruppe und der Gemeinde einen Gottesdienst in Iguazu.

Hunsrück/Iguacu – Für die Gemeinde „Sao Paulo Apostolo“ in Foz do Iguazu war es ein ungewöhnlicher Gottesdienst: Rund 70 junge Menschen aus dem gut 10.000 Kilometer entfernten Bistum Trier feierten mit ihnen am 15. Juli die Heilige Messe. Weihbischof Jörg Michael Peters stand dem Gottesdienst vor, zusammen mit Ortspfarrer Aloisio Weber. Für den 87-Jährigen war dies eine besondere Freude - denn seine Vorfahren kommen aus dem Hunsrück. Und er spricht nahezu perfektes Deutsch.

Weiterlesen ...

In Madrid hat es „gefunkt“

Pilger-Paar: Kennengelernt beim Weltjugendtag in Madrid – nun dabei in Rio

clip image00121

Bastian Kertels und Marjolaine Jannaud, hier am Wasserkraftwerk Itaipù, freuen sich auf spannende Erfahrungen beim Weltjugendtag in Rio.

Trier/Rio –August 2011: Mit Spannung erwarten rund zwei Millionen junge Menschen die Abschlussmesse mit Papst Benedikt XVI. Plötzlich zieht ein Unwetter auf. Aus Bastian Kertels Sonnensegel wird ein Regenschutz, den er sich mit einer anderen Pilgerin teilt. Und das verändert sein Leben. „Da hat es gefunkt“, sagt Kertels. Denn mit ihm unter der Plane ist Marjolaine Jannaud. Die beiden werden ein Paar und sind seither zusammen. Und nun sind sie wieder auf dem Weltjugendtag. Diesmal in Brasilien.

Weiterlesen ...

„Ich bin sehr dankbar für diese Möglichkeit“

 

Bistum ermöglicht Jugendlichen des Jugendhilfezentrums Heleneberg Fahrt nach Rio

clip image001111

Marcel (l), Joshua (r), Benjamin (2vr) und zwei weitere Jugendliche der Jugendhilfeeinrichtung Helenenberg fahren nach Rio, begleitet von Carsten Lang (2vl)

Trier/Welschbillig/Rio – Sie fliegen ans andere Ende der Erde, erleben die Kultur und Natur Brasiliens, lernen die Menschen dort sowie deren Glauben kennen. Und sie feiern mit rund zwei Millionen jungen Leuten den Weltjugendtag in Rio de Janeiro. Für fünf Jugendliche des Jugendhilfezentrums Helenenberg ist dies eine ganz besondere Chance. Das Bistum Trier finanziert ihnen die Reise nach Brasilien. Vom 13. Juli bis zum 30. Juli sind sie unterwegs.

Weiterlesen ...

70 Jugendliche aus dem Bistum auf Weg zum Weltjugendtag

Samstag, 13. Juli 2013

clip image001

Mit Sonnenhut und guter Laune haben sich 70 junge Leute aus dem Bistum Trier am Samstagabend den 13. Juli zum Weltjugendtag nach Rio aufgemacht. Zunächst besuchen sie die Wasserfälle bei Iguacu, dann werden sie in Maringa bei Vorbereitungstagen von Gastfamilien empfangen. Im Anschluss geht es nach Rio. Höhepunkte hier sind der Eröffnungsgottesdienst an der Copacabana und die Abschlussmesse mit Papst Franziskus. Weihbischof Jörg Michael Peters begleitet die Gruppe. Ab Rio ist die Gruppe gemeinsam als Euregio unterwegs - insgesamt 400 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Bistümern Luxemburg, Troyes und Lüttich.

"Ein ganz besonderes Erlebnis“

 

Aussendungsgottesdienst für Teilnehmer an Weltjugendtag aus Bistum Trier

 

11

Weihbischof Peters

Trier/Koblenz/Saarbrücken – Natur erleben, Menschen begegnen, Glauben erfahren. Und das in der Gemeinschaft mit hunderttausenden Jugendlichen und jungen Erwachsenen aus der ganzen Welt. Bald geht es los. Rund 70 junge Menschen aus dem Bistum Trier sind ab dem 13. Juli gemeinsam unterwegs zum Weltjugendtag nach Rio de Janeiro. Am 23. Juni haben sie sich zu einem Aussendungsgottesdienst in der Ostkrypta des Trierer Domes getroffen. Weihbischof Jörg Michael Peters, der die Gruppe auch in Brasilien begleiten wird, spendete ihnen den Reisesegen.

Weiterlesen ...