„Es war unglaublich“

Saarbrückerin ganz vorne bei Papstmesse an der Copacabana

clip image0027878

Kathrin Paczek aus Saarbrücken bei der Messe mit Papst Franziskus

Rio/Saarbrücken – Rund eine Million Menschen sitzen und stehen am Strand der Copacabana in Rio de Janeiro. „Viva o papa“ rufen sie, und „Francisco, Francisco“. Papst Franziskus hat am 26. Juli seine erste öffentliche Messe zum Weltjugendtag gefeiert. Und Kathrin Paczek (23) aus Saarbrücken war ganz vorne mit dabei.

Weiterlesen ...

Mit dem Rollstuhl in Brasilien

Markus Igel ist mit zwei Betreuern beim Weltjugendtag in Rio dabei

clip image00155

v.l.n.r. Markus Igel (Mitte) mit seinen Betreuern Edgar Heckel (rechts) und Marius Franken (links) vor der Katechesekirche Sao Sebasti

Rio – Markus Igel (26) kann es kaum mehr erwarten. Endlich kommt sein Taxi an der Kirche Sao Sebastiao in Rio an. Hier feiert die 400 Personen große Gruppe der Euregio (Bistümer Lüttich, Luxemburg, Troyes, Trier) ihre Katechese, ihr Glaubensgespräch, zum Weltjugendtag. Das Taxi hält. Und die Betreuer von Igel, Edgar Heckel und Marius Franken, helfen ihm aus dem Wagen. Dann fahren sie Igel in seinem Rollstuhl in die Kirche, wo der Bad Kreuznacher sofort begeistert mitfeiert.

Weiterlesen ...

„Durch Musik kann man den Glauben spüren“

Band aus Quierschied beim Weltjugendtag in Rio

clip image002

Die Band aus Quierschied mit Weihbischof Jörg Michael Peters vor den Wasserfällen von Iguacu

Quierschied/Rio – Anna Scherer hat einen Ohrwurm. Das Lied zum Weltjugendtag in Rio gehe ihr nicht mehr aus dem Kopf, sagt die 18-Jährige. Sie singt es aber auch ganz oft, und begleitet es auf der Geige. Zusammen mit ihren vier Bandkollegen ist Anna Scherer zuständig für die musikalische Begleitung der rund 70-köpfigen Pilgergruppe aus dem Bistum Trier. Die fünf Saarländer spielen bei Gottesdiensten und Katechesen – und verschönern auch die ein oder andere Wartezeit mit Musik.

Weiterlesen ...

„Es ist einfach toll hier“

Weltjugendtag in Rio hat begonnen – mit dabei rund 70 Pilger aus Bistum Trier

clip image0018

Die Trierer Pilgergruppe ist in Rio angekommen.

Trier/Rio – Der Weltjugendtag in Rio de Janeiro hat begonnen. Am 23. Juli ist das katholische Großereignis mit einem Gottesdienst an der Copacabana gestartet. Mit in Rio dabei sind auch über 400 Pilgerinnen und Pilger der Euregio - dem Zusammenschluss der Bistümer Troyes, Luxemburg, Lüttich und Trier. Aus dem Bistum Trier haben sich rund 70 Jugendliche und junge Erwachsene auf den Weg nach Brasilien gemacht. Hier erwartet sie unter anderem die Gemeinschaft mit Millionen anderer junger Leute aus aller Welt, gemeinsame Feier von Gottesdiensten und Katechesen, Kulturveranstaltungen, Einblicke in die Lebenswelt Brasiliens, Glaubensgespräche – und die Möglichkeit, Papst Franziskus zu sehen.

Weiterlesen ...

Mitreißend und offen

Pilger aus Bistum Trier erfahren lebendigen Glauben in Brasilien

clip image0099

Beim gemeinsamen Gottesdienst in der Kathedrale feierten Deutsche und Brasilianer ihren Glauben.

Trier/Maringá – „Wer glücklich ist, soll die Hand heben“, ruft der Erzbischof von Maringá, Anuar Battisti, die Gottesdienstbesucher auf. Und hunderte Hände gehen in die Höhe. Dann rufen die jungen Menschen aus dem brasilianischen Maringá und dem Bistum Trier: „Eu sou felice! Ich bin glücklich!“ Die rund 70 Pilgerinnen und Pilger aus dem Bistum Trier haben vom 18. bis 22. Juli auf dem Weg zum Weltjugendtag in Rio Begegnungstage in Maringá verbracht. Und sie konnten dort nicht nur die Gastfreundschaft und Herzlichkeit der Brasilianer erfahren, sondern auch die Art und Weise, wie die Lateinamerikaner ihren Glauben praktizieren.

Weiterlesen ...