menschen braeucheEine zentrale Rolle nimmt in Polen das Familienleben ein, welches sich als sehr harmonisch und gastfreundlich erweist. Unter Freunden und Verwandten sind unangekündigte Besuche üblich, besonders auf dem Land. Polen laden oft Freunde zum Abendessen oder einfach zu Kuchen und Tee ein und feiern gerne zu besonderen Gelegenheiten.

Zur Begrüßung schüttelt man sich in Polen die Hand, oder gibt sich als gute Freunde ein Kuss auf die Wange. Häufige Grußformeln sind Dzien dobry (“Hallo” oder “Guten Morgen”) Dobry wieczór (“Guten Abend”) und Do widzenia (“Auf Wiedersehen”).

In Polen sind verschiedene Bräuche und Traditionen stark präsent, wovon viele ihren Ursprung in heidnischer oder katholischer Tradition suchen.
Besondere katholische Feiertage sind neben Weihnachten und Ostern auch Fronleichnam oder Allerheiligen, die mit der ganzen Familie gefeiert werden.


Esskultur

Zu den traditionellen polnischen Gerichten gehören:

  • Barszcz (Rote-Bete-Suppe)
  • Gołąbki (Kohlrouladen mit Fleisch und Reis)
  • Pierogi(mit Kohl, Pilzen, Quark oder Fleisch gefüllte Teigtaschen)
  • Bigos (Schmoreintopf aus Sauerkraut und Weißkohl, mit Fleisch und Waldpilzen)
  • Żurek (säuerlich-würzige Suppe aus vergorenem Mehl)
  • Zrazy (gefüllte und geschmorte Fleischwickel, meist aus Rindfleisch)
  • Kotlet schabowy (Schweinekotelett mit verschiedenen Beilagen)
  • Mizeria (Gurkensalat)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen