Mit Krone, Torte und Wasserfall

Cynthia aus Perl feiert 18. Geburtstag beim Weltjugendtag in Brasilien

clip image0028988999

18. Geburtstag an den Wasserfällen von Iguacu

Perl/Iguacu – Endlich 18. Ein Grund zum Feiern. Cynthia Beckmann aus Perl hat auf eine besondere Art, an einem besonderen Ort gefeiert. Mit rund 70 jungen Leuten aus dem Bistum Trier ist sie seit dem 13. Juli unterwegs in Brasilien – auf der Reise zum Weltjugendtag in Rio. Ihren Geburtstag am 16. Juli hat sie am Weltwunder der Wasserfälle von Iguacu verbracht.


Fast den ganzen Tag trug Cynthia stolz ihre bunte Geburtstagskrone aus Papier. Ihre Gruppe hat sie gebastelt und ihr am Morgen geschenkt, zusammen mit einer großen Schokoladentorte. „Ich war ganz gerührt“, sagt die junge Frau. Sie vermisse zwar ihre Familie, „aber meine Gruppe hat das wieder gut gemacht“. Schon um Mitternacht nach deutscher Zeit – also gegen 19 Uhr in Brasilien – haben ihre Mitpilger Cynthia ein Geburtstagsständchen gesungen. Und dann noch einmal beim Treffen am Morgen. Dann ging es zu den Wasserfällen von Iguacu, einem einzigartigem Naturschauspiel. 20 größere sowie 255 kleineren Wasserfällen strecken sich hier über 2,7 Kilometer, zum Teil in einer Höhe von fast 90 Meter. „Das ist unbeschreiblich. Es ist wirklich ein magischer Moment gewesen“, sagt Cynthia begeistert.

Cynthia war schon beim Weltjugendtag vor zwei Jahren in Madrid dabei. „Das hat mir so gut gefallen, dass ich auch beim nächsten Mal dabei sein wollte.“ Besonders gefalle es ihr, beim Weltjugendtag Leute kennen zu lernen, auch aus anderen Ländern. „Alles, was ich mag ist beim Weltjugendtag dabei.“ Und besonders freue sie sich, den Papst zu sehen. Sich selbst will Cynthia kein größeres Geschenk in Brasilien gönnen. „Ich hole liebe kleine Mitbringsel für andere“. Es sei auch so ein „unvergesslicher Geburtstag“.