Für Notfälle gibt es einen 24-Stunden-Ansprechpartner des diözesanen WJT-Orgateams während der gesamten Reise. Außerdem gibt es Notfallpässe für alle Teilnehmenden. Gruppenleitungen und Betreuungspersonen werden im Vorfeld geschult. Wenn erforderlich, unterstützen wir Euch bei Arztbesuchen, Krankenhausaufenthalten und der Besorgung von Medikamenten.